Granola ohne Zucker - selbst gemacht. in einem kleinen Glas auf deinem Holzbrettchen. Das Glas wurde umgestoßen und das zuckerfreie Nuss-Müsli liegt verstreut davor.

FrühstücksideenRezeptideenSchnelle RezepteSnacks & Fingerfood

Granola selber machen ohne Zucker

Es ist ein grauer Morgen. Unerbittlich klingelt dein Wecker in seiner dritten Snooze-Runde. Du denkst an den Aufgabenberg, der heute auf dich wartet. Am liebsten würdest du im Bett bleiben. Aber nützt ja nix, du bist sowieso schon zu spät dran. Also schlurfst du in die Küche, schnelles Frühstück muss sein. Du schüttest dein selbstgemachtes Granola in die Schüssel, schiebst dir den ersten Löffel in den Mund und BÄM. CUT!

Das Licht wird hell und warm, die Sonne strahlt durch’s Fenster, die Vögel zwitschern und auf deinem Gesicht breitet sich ein etwas dümmliches Grinsen aus. Die paar Aufgaben von heute sind doch ein Kracks… äh Klacks! Mit jedem Kracksen deines selbstgemachten Crunchy Müslis hebt sich deine Laune. Okok, CUT!

Zugegeben, das Frühstücken mit zuckerfreiem Granola ist nicht zu vergleichen mit der schlechten Werbung, die du jetzt hoffentlich im Kopf hast. Aber deinen Morgen verbessern – das wird’s trotzdem! Probier’s aus!

selbst gemachtes zuckerfreies Knuspermüsli in einem bauchigen Glas auf einem Holzbrett. etwas Granola liegt verstreut drum herum.

Selber machen schlägt gekauft: Mein Rezept für Granola ohne Zucker

Wenn du morgens in Eile bist, aber keine Lust auf langweiliges und zuckriges Fertig-Müsli hast, ist dieses selbstgemachtes Granola die Antwort – das Rezept stammt im Original von meiner lieben Followerin Lori, ein Dank & Grüße gehen raus!

Mit diesem schnellen Rezept setzt du auf gesunde Fette und köstlichen Knusperspaß direkt aus dem Backofen – und das ganz ohne Zucker! Das Beste an diesem DIY-Granola? Es ist unglaublich variabel! Schmeiß einfach deine Lieblings-Nüsse, zusammen mit ein paar Flocken und Flavour nach Geschmack aufs Blech und kreiere so ganz einfach dein eigenes, gesundes und super-knuspriges Müsli.

Die besten Nüsse für dein Granola – nussig, knackig, köstlich!

Für die ultimative Knusprigkeit und den leckeren Nussgeschmack dürfen Nüsse in deinem selbstgemachten Granola natürlich nicht fehlen! Aber welche – und in welcher Form?

Grundsätzlich kannst du natürlich alle Nüsse in jeder Form verwenden, ganz so wie du’s eben magst. Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse oder Cashews sind zum Beispiel fantastische Optionen. Sie sind reich an gesunden Fetten, Proteinen und verschiedenen Nährstoffen. Du kannst sie entweder ganz verwenden oder grob gehackt.

Letztlich sind die besten Nüsse für dein Granola aber natürlich die, die deinem Geschmack am besten entsprechen. Also: Tob dich aus!

zuckerfreies Nuss-Granola mit Joghurt und Fruchtmus in einem kleinen Glas serviert.

Knuspermüsli ohne Zucker – der richtige Zuckerersatz?

Natürlich kannst du dein zuckerfreies Granola mit Honig oder Ahornsirup süßen – die enthalten aber auch natürlichen Zucker. Im Vergleich dazu sind Erythrit, Stevia und Xylit zuckerfreie Alternativen, die dein Granola ohne zusätzlichen Zucker süßen können. Ich verwende hier einen Erythrit-Stevia-Mix. So kommen fast keine zusätzlichen Kalorien dazu und trotzdem wird das Müsli angenehm süß.

Rezeptideen & Variationen

Wenn du Granola ohne Zucker selber machst, kannst du natürlich nach Belieben die Zutaten austauschen und ergänzen. Zum Beispiel so:

  • Bratapfel-Variante: Füge getrocknete Apfelringe und Kokoschips zu deinem Granola im Bratapfel-Style hinzu.
  • Schokoladenliebe: Ergänze nach dem Backen dein Granola noch mit zuckerfreien Schokoladenstückchen oder Kakaonibs für eine schokoladige Note.
  • Fruchtige Vielfalt: Wenn du ein Nuss-Frucht-Müsli zaubern willst, mixe nach dem Backen einfach noch verschiedene gefriergetrocknete und/oder getrocknete Früchte wie Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Mango, Aprikosen, Gojibeeren oder Bananenchips dazu.
  • Würzig und aromatisch: Füge einen Hauch von Zimt, Ingwer oder Kardamom hinzu, um dem Granola eine warme Würze zu verleihen. Perfekt für die Weihnachtszeit!
  • Knusper-Topping: Granola funzt nicht nur als Müsli – natürlich kannst du es auch bestens als Topping für allerlei Süßspeisen verwenden. Streue es einfach über deinen Joghurt, Smoothie-Bowls oder Eis für zusätzlichen Crunch und nussigen Geschmack.
  • Energiebällchen: Verwende das Granola als Basis für die Herstellung von Energiebällchen oder Müsliriegeln.
Zuckerfreies Granola mit Nüssen in einem bauchigen Glas.

Weitere Frühstücksideen für deinen perfekten Start in den Tag:

Na los, der morgige Morgen kommt bestimmt! Zauber dir noch heute schnell ein gesundes Frühstück! Probiere dafür unbedingt mein Rezept für zuckerfreies Granola aus! Lass mir danach auch einen Kommentar da und bewerte das Rezept. Freu mich wie Bolle, von dir zu hören. Und wenn du dein leckeres Knuspermüsli mit der Welt teilen möchtest, dann nichts wie ab auf Instagram. Vergiss nicht, mich mit @mrfoodfoox zu markieren, damit ich deinen Beitrag nicht verpasse.

selbst gemachtes zuckerfreies Knuspermüsli in einem bauchigen Glas auf einem Holzbrett. etwas Granola liegt verstreut drum herum.

Granola selber machen ohne Zucker

4,78 von 9 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Einfaches Rezept für knuspriges Granola (Müsli) zum selber machen. Mit leckeren Nüssen & ohne Zucker!
20 Minuten
leicht
21.11.23
500 Gramm
p.P. 242 kcal

Zutaten

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vor. Lege ein Backblech mit Backpapier aus.
  • Vermische Flocken, Erythrit, Nüsse, Flavour und Salz miteinander.
  • Schmilz das Kokosöl langsam bei geringer Temperatur ein und gib es zur Flocken-Nuss-Mischung. Vermenge alles mithilfe eines Kochlöffels und verteile das Granola anschließend auf dem Backblech.
  • Backe es im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten.
    Tipp: die Granolastücke nach etwa 10 Minuten mit einem Pfannenwender wenden.
    Wichtig: behalte das Granola die letzten 2–3 Minuten im Auge, es soll nicht zu dunkel werden!
  • Nach dem Backen gut auskühlen lassen, ggf. getrocknete Früchte, Kokoschips usw. hinzufügen und dann in ein Glas mit Deckel abfüllen. Guten!

Tipps zu diesem Rezept

Weitere wichtige Hinweise, Tipps und Rezepvariationen findest du im Blogpost. Dort beantworte ich auch häufige Fragen. Lies den Blogpost daher auf jeden Fall durch!

die Nährwerte beziehen sich auf 1 Portion à 50g fertige Granola. Denk dran, je nach Nuss-Sorte und sonstigen Zugaben variieren die Nährwerte stark.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien 242kcalKohlenhydrate 18,9gEiweiß 7,3gFett 13,9g
Du hast mein Rezept ausprobiert?Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Häufige Fragen zu zuckerfreiem Granola

Was ist Granola?

Granola ist ein knuspriges Müsli, das aus Haferflocken, Nüssen, Samen, Trockenfrüchten und Süßungsmitteln hergestellt wird.

Was ist die Übersetzung von Granola?

Granola wird oft auch als „Knuspermüsli“ oder „Crunchy Müsli“ bezeichnet. Ursprünglich ist es ein italienisches Wort, das eine Verkleinerungsform des Wortes grano („Weizen“) darstellt.

Warum wird mein Granola nicht knusprig?

Granola wird knusprig, wenn es ausreichend lange im Backofen gebacken und gut ausgekühlt ist.

Wie bewahrt man Granola auf?

Granola sollte in einem luftdichten Behälter an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden, um die Knusprigkeit zu erhalten.

Woran erkennt man, dass Granola fertig ist?

Granola ist fertig, wenn es goldbraun und knusprig ist. Die genaue Backzeit variiert je nach Rezept.

Welches Öl eignet sich für Granola?

Kokosöl oder mildes Olivenöl sind beliebte Öle für die Zubereitung von Granola.

Was isst man zu Granola?

Granola kann mit Milch, Joghurt oder pflanzlichen Alternativen gegessen werden. Auch frische Früchte sind eine beliebte Ergänzung.

Ist Granola gut zum Abnehmen?

Granola ist aufgrund seiner Nährstoffdichte und Ballaststoffe ein sättigendes und gesundes Frühstück, kann aber kalorienreich sein. Die Portionsgröße ist also entscheidend.

Collage für das Rezept "Granola ohne Zucker zum selber machen" zum Teilen auf Pinterest

Affiliate-Links (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für deine Unterstützung!

3 Gedanken zu „Granola selber machen ohne Zucker“

  1. selbstgemachtes Granola ist sowieso immer das beste! Vor allem weil es so variabel ist – hab mich für Weihnachtsgewürze + Kokos Flavour entschieden 🙂
    Aber vorsicht an alle ungeduldigen Naschkatzen: Sofortiges Probieren aus dem Ofen wird bestraft…. 😉

    Antworten
  2. Dein Granola sieht fantastisch aus 🥰🙏 und vielen Dank für deine Arbeit diesen mega Beitrag zu verfassen 🤗 da bekomm ich gleich Lust, mir eine neue Portion Granola zu machen 😁

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung




Teile diesen Beitrag...