selbst gemachtes Tiramisu im Glas, proteinreich, kalorienarm, köstlich

DessertsFeiertage: OsternFeiertage: WeihnachtenHigh Protein RezepteRezeptideenSchnelle RezepteSnacks & FingerfoodWinterrezepte

Tiramisu im Glas selber machen

Ob als edles Dessert bei deiner Festtagstafel oder als schnelles Schmankerl zwischen Meeting und Kids abholen – Tiramisu im Glas ist ein Alleskönner. Vor allem kann es aber eins: himmlisch gut schmecken! Wer jetzt gedanklich aufschreit: „Jaa, aaaaber… die Kaloriiien!“, den kann ich direkt wieder beruhigen. Mach dein leckeres Dessert im Glas einfach selber – dann kannst du ordentlich Kalorien sparen und trotzdem in den Genuss von cremigem Tiramisu kommen.

Tiramisu im Glas, proteinreich und Zuckerarm.

Ein Hauch von Italien: Mein Geheimrezept für Tiramisu im Glas

Das beste Tiramisu gibt’s nur in Italien … und wenn schon in Deutschland, dann nur bei deinem Lieblingsitaliener um die Ecke? Ich wage zu widersprechen.

Das beste Tiramisu gibt’s nämlich bei dir zu Hause! Da wird’s mit meinem Rezept nicht nur lecker und cremig, sondern auch gleich noch sehr viel kalorienärmer und proteinreicher.

Im Vergleich zu herkömmlichem Tiramisu sparst du dir mit meinem Rezept 2/3 der Kalorien! Statt 437 Kalorien pro Portion hat dein Tiramisu nur ca. 142 Kalorien!

einfacher Nachtisch im Glas - Tiramisu, kalorienarm und ohne Zucker

Zuckerfreies, proteinreiches & kalorienarmes Dessert im Glas

Mein Rezept ist aber nicht nur deutlich kalorienärmer im Vergleich zu dem bei deinem Lieblingsitaliener. Es ist auch noch deutlich proteinreicher. Das liegt daran, dass ich proteinreiche Zutaten wie Protein Vanille-Pudding und Skyr verwende. Schmeckt gut und freut deine Muckis.

Weiteres Highlight: Der ganze Spaß ist super zuckerarm! Damit das auch so bleibt, achte bei der Wahl deiner Löffelbiskuits auch darauf, eine Version ohne Zuckerkruste zu wählen. Mit diesen paar Tricks kannst du super schnell und einfach ein leichtes, kalorien- und zuckerarmes Tiramisu selber machen.

Rezeptideen & Variationen

  • Kaffeevariation: Du kannst verschiedene Arten von Kaffee für dein Tiramisu verwenden. Wie wär’s mit koffeinfreiem Kaffee, Espresso oder Cold Brew? Oder du verwendest statt Kaffee Kakao? Nicht nur für Kinder ein Genuss!
  • Alkoholische Varianten: Natürlich kannst du auch mit dem Alkohol ein wenig herumexperimentieren. Entweder du lässt ihn komplett weg oder du wählst den Klassiker Amaretto – oder du probierst mal andere Liköre und Spirituosen aus, wie zum Beispiel Rum, Kahlua oder Baileys.
  • Fruchtige Ergänzungen: Bisschen was Gesundes gefällig? Füg doch einfach noch ein paar Beeren oder andere Früchte hinzu. Egal, ob frisch oder eingemacht – mit Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen oder Orangen sorgst du für einen extra fruchtigen Geschmack in deinem Tiramisu.
  • Schokoladenliebe: Wenn du’s gern schokoladig magst und ein schönes Schichtdessert kredenzen willst, kannst du verschiedene Sorten Schokolade in die einzelnen Schichten einbauen – von dunkler Schokolade bis hin zu weißer. Als Topping eignen sich natürlich Schokoraspeln perfekt.
  • Nussige Note: Füge gehackte Nüsse wie Mandeln, Haselnüsse oder Pistazien hinzu, um deinem Tiramisu im Glas eine knusprige Textur und eine nussige Note zu verleihen.
  • Erdnussbutter: Wenn’s noch nussiger sein darf, füg noch ein bisschen Erdnussbutter oder ein anderes Nussmus hinzu.
  • Gewürze: Experimentiere mit Gewürzen wie Zimt, Kardamom oder Vanilleextrakt, um dem Dessert eine zusätzliche geschmackliche Dimension zu verleihen.
  • Zusätzliche Keks- oder Biskuit-Variationen: Statt Löffelbiskuits kannst du natürlich auch andere Kekse oder Biskuitschichten verwenden, wie Butterkekse, Schokoladenkekse, Zimtplätzchen oder Spekulatius.

Weitere Dessert-Ideen, die du ausprobieren solltest

gesundes Dessert im Glas - Tiramisu

Jetzt aber ran die Gläser! Probiere mein leckeres Rezept für Tiramisu im Glas unbedingt aus! Lass mir danach auch einen Kommentar da und bewerte das Rezept. Freu mich wie Bolle, von dir zu hören. Und wenn du dein kalorienarmes Tiramisu mit der Welt teilen möchtest, dann nichts wie ab auf Instagram. Vergiss nicht, mich mit @mrfoodfoox zu markieren, damit ich deinen Beitrag auch nicht verpasse.

Tiramisu im Glas, proteinreich und Zuckerarm.

Tiramisu im Glas selber machen

5 von 6 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Rezept für selbst gemachtes Tiramisu im Glas – ein leckeres Schichtdessert. Einfach, schnell & kalorienarm.
15 Minuten
leicht
22.12.23
4 Portion(en)
p.P. 159 kcal

Zutaten

  • 10 Löffelbiskuits ohne Zuckerkruste
  • 200 g Protein Pudding Vanille aus dem Kühlregal
  • 200 g Skyr
  • 1 Eiklar *Alternative siehe Notizen
  • 1 EL Amaretto alternativ etwas Flavour Powder nach Wahl wie z. B. Marzipan
  • 120 ml Espresso kalt
  • 5 g Kakaopulver

Zubereitung
 

  • Jeweils 1 Löffelbiskuit zerbrechen und auf den Boden der Gläser geben.
    10 Löffelbiskuits
  • Eiklar steif schlagen.
    1 Eiklar
  • Skyr, Pudding und Amaretto glatt rühren und das steife Eiklar unterheben.
    200 g Protein Pudding Vanille, 200 g Skyr, 1 EL Amaretto
  • Löffelbiskuits mit Espresso beträufeln, einen Teil der Creme darauf geben, wieder 1 Löffelbiskuit zerbrechen und dazu tun, Kaffee darüber. Creme dazu.
    120 ml Espresso
  • Und zum Schluss mit Kakaopulver bestreuen und mit frischer Minze und Kaffeebohnen garnieren.
    5 g Kakaopulver

Tipps zu diesem Rezept

Statt frischem Eiklar eignet sich hier auch wunderbar Eiklarpulver (7g) aufgeschlagen mit Wasser (35ml) – das spart Abfall und birgt keinerlei Risiko.
Weitere wichtige Hinweise, Tipps und Rezeptvariationen findest du im Blogpost. Dort beantworte ich auch häufige Fragen. Lies den Blogpost daher auf jeden Fall durch!

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien 159kcalKohlenhydrate 21,2gEiweiß 13,6gFett 1,9g
Du hast mein Rezept ausprobiert?Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Häufige Fragen zu Tiramisu im Glas

Wie lange hält sich Tiramisu im Kühlschrank?

Tiramisu hält sich im Kühlschrank gut verschlossen für etwa 2 bis 3 Tage. Noch besser schmeckt’s aber natürlich frisch, wenn du es innerhalb von 24 Stunden verzehrst.

Wann sollte man Tiramisu vorbereiten?

Tiramisu sollte idealerweise einen Tag vor dem Verzehr vorbereitet werden, um den Aromen Zeit zu geben, sich zu entfalten und dem Dessert eine geschmackliche Verfeinerung zu ermöglichen.

Woher stammt Tiramisu?

Tiramisu stammt aus Italien und hat seinen Ursprung in der Region Venetien, insbesondere in den Städten Treviso und Siena.

Warum wird Tiramisu manchmal flüssig?

Wenn Tiramisu zu flüssig wird, könnte dies daran liegen, dass zu viel Flüssigkeit wie Kaffee oder Alkohol hinzugefügt wurde oder die Creme nicht ausreichend gekühlt wurde. Eine zu lange Ziehzeit kann auch dazu führen, dass sich Flüssigkeit absetzt.

Wie viele Eier werden für Tiramisu verwendet?

Für Tiramisu wird oft Eigelb verwendet. Je nach Rezept können zwischen 4 und 6 Eigelb pro Portion verwendet werden, um die Creme zuzubereiten.

Woher kommt der Name „Tiramisu“?

„Tiramisu“ ist ein italienisches Wort, das übersetzt so viel bedeutet wie „Zieh mich hoch“. Vermutlich handelt es sich dabei um eine Anspielung auf die munter machenden Zutaten Kaffee und Alkohol.

Collage für das Rezept "Tiramisu im Glas - selber machen" zum Teilen auf Pinterest

Affiliate-Links (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung




Teile diesen Beitrag...