Saftige Marzipanplätzchen ohne Zucker mit selbst gemachtem Marzipan. Zur Pyramide gestapelt auf einem roten Teller der auf einem Tuch steht. im Vordergrund liegen rote dekor sterne und Mandeln.

Feiertage: WeihnachtenFür die FamilieRezeptideenSnacks & FingerfoodWinterrezepte

Saftige Marzipanplätzchen ohne Zucker

Jedes Jahr aufs Neue wartet man irgendwie auf Weihnachten – und wenn es dann tatsächlich naht, vergeht die Zeit viel zu schnell! Geschenke-Stress, Menü-Pläne und Höflichkeitsfragen wie: „Muss ich den nervigen Großonkel Herbert wirklich anrufen, um frohe Weihnachten zu wünschen, auch wenn ich ihn gar nicht mag?“ drängen sich auf. Und dann auch noch besinnlich Plätzchenbacken?! Jap, das geht … wenn man ein einfaches Rezept hat, das trotzdem so gut schmeckt, als hätte soeben ein Starkoch in deiner Küche gewerkelt. Genau das bekommst du hier: ein Rezept für saftige Marzipanplätzchen, die super schnell gemacht, himmlisch lecker und erfreulich kalorienarm sind.

Ein Marzipan-Weihnachtsplätzchen auf einem kleinen weißen Teller in zwei Hälften gebrochen. Das Innere ist super saftig und lecker auszusehen.

Plätzchenzeit! Mein Geheimrezept für saftige Marzipanplätzchen

Ich persönlich finde ja, dass das ganze Jahr über Plätzchenzeit ist … aber spätestens in der Vorweihnachtszeit sollte der Backwahn dann auch in anderen Küchen angekommen sein.

Egal, ob du gerade mit Freude das fünfunddreißigste Blech in den Ofen schiebst und schon nach einem neuen Rezept Ausschau hältst. Oder ob du dich als Backmuffel deinen Kindern zuliebe mit Mühe und Not zu einer Sorte Plätzchen hinreißen lassen kannst – probier mein Rezept unbedingt aus!

Diese Weihnachtsplätzchen werden garantiert super saftig und sind sogar völlig zuckerfrei. Wenn das in der Weihnachtszeit mal nicht gelegen kommt!

Selbst gemachtes Marzipan für alle Plätzchen-Profis

Selbstgemachtes Marzipan ist nicht nur eine gesündere Alternative zu gekauftem Marzipan, sondern bietet auch die Möglichkeit, den Geschmack und die Süße nach eigenem Belieben anzupassen. Und das ist auch gar nicht schwer!

Die Zubereitung erfordert nur wenige Grundzutaten: Mandelmehl, Erythrit-Stevia Mix Puder, Fiber Sirup, Wasser und Flavor Powder Marzipan. Vermische die Zutaten, knete sie zu einer homogenen Masse und lasse sie kühl ruhen. Das ganze Rezept für Marzipanrohmasse à la Food Foox findest du hier.

Du kannst dein eigenes Marzipan natürlich für allerlei Backwerke verwenden – zum Beispiel eben für diese Weihnachtsplätzchen.

zuckerfreie Marzipan Kartoffeln in einer kleinen Schale

Plätzchen ohne Zucker – der richtige Zuckerersatz?

Plätzchen ohne Zucker? Klingt erstmal nicht nach der erhofften Festtags-Nascherei. Aber keine Sorge: Auch meine Plätzchen werden dir die Weihnachtszeit versüßen – und das ganz ohne Zucker. Bei der Herstellung von Plätzchen ohne Zucker gibt es verschiedene Alternativen, die den süßen Geschmack verleihen.

Wer meinen Blog verfolgt (bzw. Fitness-Enthusiast oder aufmerksamer Einkäufer ist), dem ist Erythrit, Stevia, Xylit und Co. längst ein Begriff. Erythrit und Xylit sind Zuckeralkohole, die eine ähnliche Süßkraft wie Zucker haben, aber kaum Kalorien beinhalten. Stevia stammt aus den Blättern der Stevia-Pflanze und hat eine deutlich höhere Süßkraft als Zucker. Deshalb und aufgrund des bitteren Nachgeschmacks wird es häufig mit anderen Süßstoffen kombiniert.

Ich verwende für die Marzipanplätzchen zum Beispiel eine Mischung aus Erythrit und Stevia. Diese Mischung verleiht den Plätzchen eine angenehme Süße, ohne den Blutzuckerspiegel stark zu beeinflussen und trägt zu den kalorienarmen Nährwerten bei.

Mandelplätzchen ohne Zucker auf einem roten, weihnachtlichem Teller zu einer Pyramide gestapelt. IM Vordergrund liegen gold schirmernde Eicheln und rote Sterne.

Rezeptideen & Variationen

Natürlich kannst du auch dieses Grundrezept nach Belieben abändern, anpassen und neu erfinden. Hier findest du Inspiration:

  • Nuss-Vielfalt: Verwende anstelle von Mandeln eine Mischung aus gehackten oder gemahlenen Haselnüssen, Walnüssen oder Pistazien für eine andere Geschmacksnote.
  • Zitrusaroma: Füge geriebene Zitronen- oder Orangenschale hinzu, für einen erfrischenden Zitrusgeschmack.
  • Schokoladenglasur: Tauche die Plätzchenhälften nach dem Backen in geschmolzene zuckerfreie Schokolade oder dekoriere sie mit Schokoladenstreuseln.
  • Kokosraspeln: Bestreue die Plätzchen vor dem Backen mit Kokosraspeln. Sieht gut aus und passt gut zum Marzipangeschmack.
  • Gewürze: Ergänze die Mischung mit einer Prise gemahlenem Ingwer, Nelken oder Muskat für ein weihnachtliches Aroma.
  • Plätzchen mit Schuss: Wenn du deine Plätzchen für Erwachsene backst, rühr doch ein bisschen Amaretto in den Teig ein. Schmeckt garantiert!
  • Fruchtige Füllung: Verwende anstelle von Marzipan eine zuckerfreie Fruchtmarmelade als Füllung.
  • Frischkäsefüllung: Wenn du’s nicht so süß magst oder kein Marzipan-Fan bist, kannst du die Marzipanfüllung auch durch eine Frischkäse-Creme oder -füllung ersetzen.
  • Extra-Proteine: Misch in deinen Teig noch etwas zusätzliches Proteinpulver für ein paar Extra-Proteine.
  • Zimt & Erythrit: Zucker und Zimt? Geht auch ohne Zucker! Roll die Plätzchen einfach vor dem Backen in einer Mischung aus Erythrit und Zimt und beobachte, wie eine knusprige, aromatische Kruste entsteht.

Mehr Rezepte rund um die Weihnachtszeit:

runde Plätzchen ohne Zucker selbst gemacht und verziert mit Mandeln auf einem roten Teller gestapelt.

Jetzt aber schnell! Probier mein Rezept für saftige Marzipanplätzchen unbedingt aus! Hinterlass mir danach auch gerne einen Kommentar und bewerte das Rezept. Bin schon ganz gespannt, von dir zu hören! Oder du tust es mir gleich und postest deine leckeren Weihnachtsplätzchen bei Instagram. Vergiss nicht, mich mit @mrfoodfoox zu verlinken, damit ich es auch nicht verpasse!

Saftige Marzipanplätzchen ohne Zucker mit selbst gemachtem Marzipan. Zur Pyramide gestapelt auf einem roten Teller der auf einem Tuch steht. im Vordergrund liegen rote dekor sterne und Mandeln.

Saftige Marzipanplätzchen ohne Zucker

5 von 8 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Rezept für saftige Marzipanplätzchen ohne Zucker – mit Mandeln, perfekt zu Weihnachten!
30 Minuten
leicht
17.11.23
22 Plätzchen
p.P. 77 kcal

Zutaten

außerdem

  • 1 Eigelb
  • 15 g gehobelte Mandeln oder 22 ganze

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 160°C Umluft vor.
  • Vermenge zunächst alle trockenen Zutaten (bis auf die gehobelten Mandeln)
    80 g Dinkelmehl, 30 g Total Protein Sahne, 80 g Erythrit-Stevia Mix, 7 g Flavour Powder Marzipan, 3 g Ceylon Zimt, 1 Prise Salz, 100 g gemahlene Mandeln
  • Zerrupfe das Marzipan und gib es zusammen mit dem Eiklar und Wasser dazu.
    200 g Marzipan-Rohmassse, 1 Eiklar, 35 ml Wasser
  • Verknete alle zu einem formbaren Teig.
  • Forme etwa 22 gleich große Bällchen. Lege diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, drück sie ein wenig platt, bestreiche sie mit dem Eigelb und Krümel die Mandeln drüber.
    1 Eigelb, 15 g gehobelte Mandeln
  • Ab damit in den Ofen für ca. 12-14 Minuten.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien 77kcalKohlenhydrate 3,6gEiweiß 5,4gFett 3,8g
Du hast mein Rezept ausprobiert?Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Häufige Fragen zu kalorienarmen Marzipanplätzchen

Woher kommt Marzipan?

Marzipan hat seinen Ursprung im Orient, wird aber auch stark mit Lübeck in Verbindung gebracht, wo es seit dem Mittelalter hergestellt wird.

Ab wann backt man Plätzchen?

Die Backsaison für Plätzchen beginnt traditionell in der Vorweihnachtszeit, oft ab Ende November oder Anfang Dezember.

Woraus wird Marzipan hergestellt?

Marzipan wird aus gemahlenen Mandeln, Zucker und in der Regel etwas Wasser oder Sirup hergestellt.

Worin bewahrt man (Marzipan-) Plätzchen auf?

Plätzchen werden idealerweise in einer luftdichten Dose oder einem verschlossenen Behälter aufbewahrt, um sie frisch zu halten. Sie sind in der Regel mehrere Wochen haltbar.

Welches Marzipan ist das beste zum Backen?

Für das Backen von Marzipanplätzchen eignet sich qualitativ hochwertiges Marzipan aus Mandeln, das einen hohen Mandelanteil und eine angenehme Konsistenz aufweist.

Woher kommen Plätzchen?

Plätzchen haben eine lange Geschichte, aber ihre Ursprünge gehen auf verschiedene europäische Länder zurück, wo sie seit Jahrhunderten als süße Leckereien zur Weihnachtszeit genossen werden.

Collage für das Rezept "Marzipanplätchen ohne Zucker" zum Teilen auf Pinterest.

Affiliate-Links (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für deine Unterstützung!

3 Gedanken zu „Saftige Marzipanplätzchen ohne Zucker“

  1. Super schnell gemacht und dieser Duft beim backen verspricht schon verdammt viel!
    Erstmal abgekühlt fällt es schwer, sich zurück zu halten, denn diese Marzipan Plätzchen sind eine verdammte Sünde, von der man die Finger nicht lassen will 😁🤤🤤🤤🤤 also gern die doppelte Menge anpeilen 😉🙂🙃

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung




Teile diesen Beitrag...