Weißer Glühwein ohne Zucker einfach selbst gemacht. Serviert in einer braunen, bauchigen Tasse mit einer Stange Zimt und ein wenige Orange.

GetränkeFeiertage: WeihnachtenRezeptideenWinterrezepte

Weißer Glühwein ohne Zucker

Hoch die Tassen! Die Glühweinsaison ist eröffnet! Auf die Weihnachtsmarktstände müssen wir dafür natürlich nicht warten. Den besten Glühwein gibt’s sowieso zu Hause – genau genommen mit diesem Rezept! Mein weißer Glühwein ist nämlich nicht nur lecker, sondern auch zuckerfrei und kalorienarm. Natürlich kannst du mit meinem Rezept auch roten Glühwein oder ein alkoholfreies „Glüh-Getränk“ deiner Wahl zusammen mixen. Lecker wird’s in jedem Fall. Probier’s aus!

Weißer Glühwein, zuckerfrei in einem Thermo-Glas serviert. Eine Stange Zimt und ein Stück Orange sind im Getränk.

Winterzauber ohne Zucker: Mein Rezept für Weißen Glühwein

Bisher hast du für deine Glühwein-Sessions einfach Glühwein gekauft, erhitzt – und fertig? Kann man mal machen, klar. Selbstgemachter weißer Glühwein ist aber um Welten besser. Der große Vorteil ist natürlich, dass du selbst entscheidest, was du in dein Gebräu einmischen willst – und was eben auch nicht. Auf Zucker zum Beispiel können wir komplett verzichten.

Süß wird’s auch mit kalorienarmen Zuckeralternativen, wie z.B. einem Erythrit-Stevia-Mix. Dafür können wir noch allerlei leckere Gewürze und Früchtchen nach Belieben mit in den Topf schmeißen.

Kleine Helfer, große Wirkung – Glühweingewürze

Na klar: Heißer Wein ist noch lange kein Glühwein. Da braucht’s schon etwas mehr. Und da kommen die typischen Glühweingewürze ins Spiel, die unseren schnöden Wein mal eben in einen wunderbaren Winter-Weihnachts-Wunder-Wein verwandeln.

Das schöne ist: Für das ultimative Aromen-Geschmackserlebnis braucht’s gar nicht viel! Zimtstangen und Nelken reichen schon. Dazu ein bisschen Orange, ne Zitrone – und für die ganz Ausgefuchsten ein Schuss Vanille-Flavour… Zack, schon ist er fertig, der selbstgemachte, zuckerfreie Glühwein. Zum Wohl!

Glühwein ohne Zucker in einer witzigen braunen, bauchigen Tasse. Eine Stange Zimt schaut aus dem Getränk.

Rezeptideen und Variationen

Natürlich kannst du dich auch bei meinem Glühwein-Rezept wieder kreativ ausleben. Hier findest du ein paar weitere Ideen für deinen Winter-Weihnachts-… du weißt schon.

  • Für die ganze Familie: Wenn du eine alkoholfreie Version servieren willst, ersetze den Wein einfach durch Früchtetee.
  • Spritzige Frische: Die Fans von spritzigen Getränken können auch in den Glühwein etwas Sprudelwasser oder zuckerfreie Limo hinzufügen.
  • Exotischer Touch: Experimentiere mit verschiedenen Fruchtsäften. Füge etwas Orangensaft hinzu oder probiere Granatapfel- und Ananassaft.
  • Klassisches Rot: Wenn du den traditionellen Glühweingeschmack bevorzugst, verwende anstelle von Weißwein einfach einen trockenen Rotwein.
  • Fruchtige Vielfalt: Verfeinere deinen Glühwein mit verschiedenen Fruchtaromen. Füge zum Beispiel ein paar Beeren hinzu, um einen fruchtigen Twist zu erhalten. Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren passen perfekt.
  • Würzige Abwechslung: Spiele mit den Gewürzen! Neben Zimt und Nelken kannst du zum Beispiel auch Kardamom, Sternanis oder Ingwer verwenden. Oder frische Minze.
  • Vanillezauber: Wenn du den Vanillegeschmack vom Vanille-Flavour verstärken willst oder das gerade nicht im Haus hast und trotzdem nicht auf den vanilligen Geschmack verzichten willst, rühr doch einfach etwas Vanille-Extrakt hinzu… oder gib gleich ganze Vanilleschoten hinzu.
  • Honig-Süße: Wenn du den Geschmack von Honig magst und keinen Zuckerersatz zu Hause hast, kannst du natürlich auch wunderbar ein bisschen Honig einrühren.

Noch mehr weihnachtliche kalorienarme Rezepte:

Jetzt aber ran ans weihnachtliche Gebräu! Probier mein Rezept für Glühwein ohne Zucker unbedingt aus! Lass mir danach gerne einen Kommentar da und bewerte das Rezept. Ich glüh schon mit deinem Glühwein um die Wette, vor lauter Vorfreude, von dir zu hören! Du kannst es mir auch gerne gleichtun und deine Glühwein-Kreation auf Instagram posten! Vergiss nicht, mich mit @mrfoodfoox zu markieren, damit ich deinen Beitrag nicht verpasse.

kalorienarmer, weißer Glühwein ohne Zucker in einem Thermo-Glas. Eine Zimtstange sowie ein Viertel einer Orange wurden ins Getränk gegeben.
kalorienarmer, weißer Glühwein ohne Zucker in einem Thermo-Glas. Eine Zimtstange sowie ein Viertel einer Orange wurden ins Getränk gegeben.

Weißen Glühwein selber machen (ohne Zucker)

4,60 von 5 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Einfaches Rezept für einen kalorienarmen Glühwein ohne Zucker zum selber machen. Wahlweise aus Weiß- oder Rotwein.
1 Stunde 3 Minuten
leicht
28.10.23
750 ml
p.P. 84 kcal

Kochutensilien

Zutaten

Zubereitung
 

  • Wasche als Erstes die Orange und Zitrone gut ab. Schneide sie dann in dicke Scheiben und stecke die Nelken in die Orangenscheiben.
  • Gib jetzt den Weißwein, sowie die Orangen- und Zitronenschieben, Anis Sterne und Zimt-Stangen zum Wein.
  • Erhitze den Wein auf ca. 70-80°C und lass ihn bei dieser Temperatur etwa 1 Stunde ziehen. (Deckel drauf!)
    Wichtig: den Wein nicht kochen! Er sollte sichtbar heiß sein, aber weder leicht sprudeln noch kochen.
  • Zum Schluss schmecke deinen weißen Glühwein mit Erythrit-Stevia und wenn du magst etwas Flavour Powder ab.

Tipps zu diesem Rezept

die Nährwerte beziehen sich auf 100ml fertigen zuckerfreien weißen Glühwein.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien 84kcalKohlenhydrate 2,2gEiweiß 0,1g
Du hast mein Rezept ausprobiert?Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Häufige Fragen zu zuckerfreiem Glühwein

Wie lange ist Glühwein haltbar?

Glühwein ist in der Regel mehrere Wochen bis zu ein paar Monaten haltbar, wenn er richtig gelagert wird. Verschließe die Flasche gut und bewahre sie an einem kühlen, dunklen Ort auf.

Welcher Wein eignet sich für Glühwein?

Glühwein kann aus verschiedenen Weinsorten hergestellt werden, wobei trockener Rot- oder Weißwein am häufigsten verwendet wird.

Wie heiß sollte man Glühwein erhitzen?

Glühwein sollte nicht kochen, sondern nur erhitzt werden. Die optimale Serviertemperatur liegt bei etwa 70–80 Grad Celsius.

Warum sollte Glühwein nicht kochen?

Glühwein sollte nicht kochen, da sich sonst der Alkohol verflüchtigt und die Aromen verloren gehen. Er sollte nur erwärmt werden, um die Gewürze zu aktivieren.

Wie sollte man Glühwein warm machen?

Glühwein kann auf dem Herd bei niedriger Hitze oder in der Mikrowelle in kurzen Intervallen erwärmt werden.

Welche Snacks passen zu Glühwein?

Glühwein passt gut zu einer Vielzahl von Snacks, darunter Käse, Brezeln, geröstete Nüsse und Schokolade.

Wie viel Glühwein darf ich trinken, wenn ich noch fahren muss?

Pauschal lässt sich das nicht beantworten. Eine Tasse ist aber ein grober Richtwert. Bereits eine Tasse Glühwein kann zu einem Wert von 0,3 Promille führen. Also: Aufpassen!

Wer hat Glühwein erfunden?

Glühwein hat eine lange Geschichte und wurde von verschiedenen Kulturen hergestellt. Seine Ursprünge reichen bis ins alte Rom zurück.

Warum macht Glühwein so schnell betrunken?

Glühwein enthält Alkohol, der den Körper schneller betrunken macht, wenn er warm serviert wird. Außerdem wird Alkohol schneller durch die Schleimhäute aufgenommen.

Glühwein ist zu stark, was tun?

Wenn dein Glühwein zu stark ist, kannst du ihn mit Wasser oder Fruchtsaft verdünnen, um den Alkoholgehalt zu reduzieren.

Womit kann man Glühwein verfeinern?

Glühwein kann mit verschiedenen Gewürzen wie Sternanis, Kardamom, Zimt oder Orangenschalen verfeinert werden.

Collage für das Rezept "Weißer Glühwein ohne Zucker - selber machen" zum Teilen auf Pinterest

Affiliate-Links (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für deine Unterstützung!

4,60 from 5 votes (5 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung




Teile diesen Beitrag...