Marzipan Rohmasse ohne Zucker zu Kugeln gerollt und in einer Schale bereit gestellt. Ein paar zuckerfreie Marzipankugel liegen vor der Schale. Einige sind mit Zimt betreut.

Low Carb RezepteFeiertage: WeihnachtenRezeptideenSnacks & Fingerfood

Zuckerfreies Marzipan einfach selber machen

So viel kann ich an dieser Stelle bereits verraten: zuckerfreies Marzipan selber machen ist nicht schwer! Und es geht super schnell. Du kannst es anschließend für all die Leckereien verwenden, die du sonst auch mit Marzipan zubereitest.

Ich denke da an low carb Marzipankartoffeln, Marzipanstollen, eine feine Marzipandecke, Mandelhörnchen und vieles mehr.

zuckerfreie Marzipan Rohmasse auf kleinem Holzbrett

Wieso solltest du Marzipan ohne Zucker machen?

Auf zuckerfreies Marzipan zurück zu greifen kann viele Vorteile mit sich bringen. Gerade in der Weihnachtszeit haben die zahlreichen Leckereien jede Menge Zucker an Bord. Und fängt man erst mal damit an, gibt’s schnell kein Halten mehr. Langfristig kann ein zu hoher Zuckerkonsum zu ständigen Heißhungerattacken, Übergewicht, Karies und weiteren Krankheiten führen.

Um so schöner ist es doch Alternativen zu haben, wie mein Marzipan ohne Zucker. Das kannst du mit wenigen Handgriffen in leckere Pralinen, Marzipankartoffeln oder Kekse verwandeln und mühelos etwas für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden tun.

Zuckerfreies Marzipan – der richtige Zuckerersatz?

Damit unser Marzipan ohne Zucker auch wirklich gut schmeckt und dem traditionellen in nichts nachsteht, ist die Wahl der Zuckerersatz sehr wichtig. Ich nutze in meinem Rezept einen Erythrit-Stevia-Mix, den ich zu Puder gemahlen habe. Dieser Mix schmeckt nahezu wie Haushaltszucker und hat die gleiche Süßkraft.

Für zuckerfreies Marzipan bieten sich außerdem folgende Zucker-Alternativen an:

  • Xylit (Birkenzucker)
  • Erythrit

Von reinem Erythrit als Zuckerersatz für Marzipan ohne Zucker, rate ich ab. Da Erythrit einen kühlen Nachgeschmack mit sich bringt, der bei der verwendeten Menge schon sehr vordergründig durchkommt und das Naschvergnügen schnell trüben kann.

Was kann ich aus der low carb Marzipanrohmasse machen?

Wie weiter oben schon kurz gesagt, kannst du aus low carb Marzipanrohmasse alles Mögliche selber machen:

  • mit etwas Kakao werden daraus Marzipankartoffeln
  • nutze es als Füllung für Gebäcke, Kekse oder Christstollen
  • mit zuckerfreier Schokolade überzogen, werden Marzipanbrot und MarzipanPralinen draus
  • rolle es aus und verwende es als Marzipandecke für Torten
  • raspel es fein und arbeite es in Kuchenteige ein

Es gibt sicher noch mehr Möglichkeiten, dies sind nur ein paar Beispiele.

zuckerfreie Marzipan Kartoffeln in einer Schale

Diese Zutaten verwende ich für mein Marzipan ohne Zucker

Für zuckerfreies Marzipan brauchst du nur eine Handvoll Zutaten:

Noch Fragen? Schau gerne in die häufig gestellten Fragen weiter unten.

Bereit? Dann probiere mein Marzipan ohne Zucker doch am besten gleich aus. Lass mir anschließend ein Kommentar da und bewerte das Rezept! Freue mich drauf von dir zu lesen und zu erfahren wie das Rezept ankam. Du kannst es mir auch gern gleich tun und deine Meisterwerke auf Instagram teilen, vergiss nicht mich auf dem Beitrag mit @mrfoodfoox zu markieren, damit ich es nicht verpasse.

zuckerfreie Marzipan Kartoffeln in einer kleinen Schale

Zuckerfreies Marzipan einfach selber machen

5 von 8 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Einfaches Rezept für zuckerfreies Marzipan. Die low carb Marzipanrohmasse kannst du für viele weitere Desserts und Gerichte verwenden.
10 Minuten
leicht
28.11.22
480 Gramm
p.P. 48,8 kcal

Zutaten

optional

  • 10 ml Rosenwasser diese Menge dann beim Wasser abziehen

Zubereitung
 

  • Gib alle trockenen Zutaten in eine Schüssel und vermische sie.
  • Füge dann die restlichen Zutaten hinzu und knete alles einige Minuten mit den Händen durch, solange bis sich alle Zutaten verbunden haben und die Marzipanrohmasse gut formbar ist.
  • Das fertige zuckerfreie Marzipan am besten eingeschlagen in Frischhaltefolie im Kühlschrank lagern, bis du es weiter verarbeitest oder naschst.

Tipps zu diesem Rezept

Das Rezept ergibt ca. 480g zuckerfreie Marzipanrohmasse. Die Nährwerte beziehen sich auf eine Portion á 20g.
Du kannst das von mir verwendete Flavor Powder auch durch folgende Alternativen ersetzen:
  • ein paar Tropfen Bittermandel Backaroma bzw.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien 48,8kcalKohlenhydrate 5,5gEiweiß 4,4gFett 1g
Du hast mein Rezept ausprobiert?Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Häufige Fragen zu zuckerfreiem Marzipan

Wie viel Zucker hat Marzipan?

Traditionell hergestelltes Marzipan hat etwa 459 Kalorien und ganze 38,1g Zucker. Mein Marzipan ohne Zucker enthält gerade 4,6g Zucker (nicht zugesetzt) und hat nur 224 Kalorien pro 100g

Woher stammt Marzipan?

Marzipan hat seinen Ursprung im Orient und ist nicht Anfang des 15. Jahrhunderts in Lübeck entstanden. Es wurde vermutlich zuerst im heutigen Iran hergestellt. Und kam im Mittelalter über Spanien nach Europa. Es wurde zunächst von Apothekern hergestellt.

Woran erkennt man ob Marzipan noch gut ist?

Verdorbenes Marzipan lässt sich sehr einfach erkennen. Daran, dass die Farbe verblasst ist. Die Masse trocken und sehr bröselig ist. Sowie der enthaltene Zucker kristallisiert.

Wie sollte zuckerfreies Marzipan gelagert werden?

Schlage das zuckerfreie Marzipan in etwas Frischhaltefolie ein und lagere es im Kühlschrank. Dort hält es sich mehrere Tage.

Womit Fiber Sirup ersetzen?

Für Marzipan ohne Zucker kannst du an Stelle des Fiber Sirup helles Mandelmus verwenden.

Womit Flavor Powder ersetzen?

Zuckerfreies Marzipan erhält seinen intensiven Geschmack unter anderem durch Flavor Powder in der Sorte „Marzipan“. Du kannst es durch ein paar Tropfen Bittermandel Backaroma, Mandel Extrakt oder Flavor Drops im Geschmack Marzipan austauschen.

Affiliate-Links (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Teile diesen Beitrag...