Kuchen & GebäckDessertsRezeptideen

Belgische Waffeln – knusprig & proteinreich

Richtig schön große, belgische Waffeln, kalorienarm und unfassbar lecker! Diese proteinreichen und zuckerfreien belgischen Waffeln sind der perfekte Snack für alle, die auf ihre Ernährung achten und trotzdem nicht auf Genuss verzichten wollen.

Probiere mein Rezept für knusprige belgische Waffeln einfach mal aus und lass dich vom unwiderstehlichen Geschmack verzaubern.

knusprige belgische Waffeln auf einem Teller mit Schlagsahne und etwas Marmelade

Knusprige belgische Waffeln mit extra Protein

Klassische belgische Waffeln sind, gelinde gesagt, etwas arm an Protein und reich an Zucker. Beides nicht optimal, wenn du auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achtest oder ein wenig abnehmen möchtest.

Darum habe ich bei diesem Rezept für knusprige belgische Waffeln einen Teil Mehl durch passendes Proteinpulver ersetzt und auch den Zucker ausgetauscht.

Denn fest steht, Proteine sättigen, tragen dazu bei, dass du weniger Hunger hast und folglich weniger Kalorien zu dir nimmst. Auf diese Weise kann eine proteinreiche Ernährung dabei helfen, dass du dein Gewicht in einem gesunden Bereich hältst bzw. dein Wunschgewicht einfacher erreichst.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen belgischen und „normalen“ Waffeln?

Der Unterschied zwischen belgischen und normalen Waffeln liegt in der Art und Weise, wie sie hergestellt werden.

Belgische Waffeln werden auf einem speziellen Waffeleisen zubereitet, das eine rautenförmige Vertiefung hat. Diese Vertiefungen sorgen dafür, dass die Waffeln ihre charakteristische Form und ihren knusprigen Rand bekommen.

Im Gegensatz dazu werden normale Waffeln in der Regel in einem flachen Waffeleisen ohne Vertiefungen zubereitet, wodurch sie im Allgemeinen flacher und dünner sind als belgische Waffeln.

Außerdem können die Zutaten sowie die Zubereitungsmethode auch unterschiedlich sein, was dazu führt, dass belgische Waffeln im Allgemeinen größer und dicker sind als normale Waffeln.

Und wer hat’s erfunden?

Laut einem Eintrag bei Wikipedia hat wohl der gute Maximilian Consael belgische Waffeln erfunden bzw. Brüsseler Waffeln. Das war etwa Mitte des 19. Jahrhunderts in Gent, als der gute Max von Jahrmarkt zu Jahrmarkt tingelte und dort seine leckeren Waffeln an die Frau und den Mann brachte.

proteinreiche belgische Waffeln ohne Zucker mit Schokoladensoße

Das beste Waffeleisen für belgische Waffeln

Für belgische Waffeln und ihre charakteristische Optik braucht es ein Waffeleisen mit tiefen, geriffelten Vertiefungen. Ob das Waffeleisen quadratisch, rechteckig oder rund ist, ist dabei völlig egal. Lass ruhig deine persönlichen Vorlieben entscheiden.

Achte jedoch unbedingt darauf, dass das Waffeleisen deiner Wahl einfach zu bedienen und zu reinigen sein sollte. Und über eine ausreichende Leistung verfügt, um die belgischen Waffeln gleichmäßig und schnell zu backen.

Ein paar brauchbare Kandidaten habe ich dir hier zusammen getragen und verrate dir im nächsten Abschnitt, welches Waffeleisen ich verwende.

Produktfoto eines Brüsseler Waffeleisen
Waffel Maker Produktbild
Produktfoto des Tefal King Size Waffeleisens

Für 2 traditionelle Belgische Waffeln. Mit Antihaftbeschichtung
optischer Fertigmeldung und stufenlos wählbarem Bräunungsgrad.

Für zwei rechteckige Waffeln mit 180-Grad-Drehung und Sicherheitsverriegelung. Einfach zu reinigen und platzsparend.

Ein Doppelwaffeleisen für 2 belgische Waffeln. Mit Dreh-Funktion, Antihaftbeschichtung, Temperaturregler. Sehr leicht zu reinigen.

Der Optigrill als Waffeleisen-Alternative

Knusprige belgische Waffeln aus dem Optigrill, yes, das geht und wie! Nachdem ich den Optigrill auf einem Tefal-Event in Aktion sehen konnte, war’s um mich geschehen. Was für ein kleines Wunderwerk der Technik!

Mit nur zwei Handgriffen wird aus dem Kontaktgrill ein Waffeleisen! Man tauscht lediglich die Grillplatten gegen Waffelplatten aus, heizt den Optigrill auf und kann direkt Waffeln backen. Es klebt nichts an. Man bekommt zwei große schöne knusprige belgische Waffeln pro Durchgang heraus und es geht auch super schnell. Anschließend einfach die Waffelplatten in die Spülmaschine tun und der Abwasch macht sich von allein.

Also falls du einen Optigrill zu Hause hast oder darüber nachdenkst dir einen anzuschaffen, lass dir die passenden Waffelplatten dazu schenken. 😉

Belgische Waffeln – diese Zutaten brauchst du für das Rezept

Proteinreiche belgische Waffeln kannst du ganz schnell und einfach selbst machen. Du brauchst nur wenige Zutaten:

  • Dinkelmehl und neutrales Proteinpulver
  • Backpulver
  • Flavor Powder im Geschmack Vanille
  • Ei
  • Erythrit-Stevia-Mix
  • leichte Butter
  • Mandelmilch

Für den Waffelteig werden erst alle trockenen Zutaten vermischt, dann die restlichen hinzugefügt und alles zu einem glatten Teig verrührt. Der Waffelteig sollte nun etwa 10 Minuten ruhen. Gib anschließend einfach jeweils eine kleine Kelle voll Teig auf die Waffelplatten und backe knusprige belgische Waffeln aus.

Diese Rezeptideen könnten dir auch gefallen:

Heiß auf Waffeln? Dann probiere mein einfaches Rezept für belgische Waffeln aus! Lass mir unbedingt einen Kommentar da und bewerte das Rezept! Bin heiß wie Waffelmaker von dir zu lesen und zu erfahren wie dir diese gesunden belgischen Waffeln geschmeckt haben. Du kannst es mir auch gern gleich tun und deine Meisterwerke auf Instagram teilen, vergiss nicht mich auf dem Beitrag mit @mrfoodfoox zu markieren, damit ich es nicht verpasse.

fluffige belgische Waffeln mit Puderzucker und Sahne

Belgische Waffeln – knusprig & proteinreich

5 von 3 Bewertungen
Einfaches Rezept für belgische Waffeln mit extra Protein. Die knusprigen, fluffigen Waffeln kannst du mit dem Waffeleisen oder Optigrill zubereiten.
22 Min.
mittel
18.12.22
4 Waffeln
163 kcal

Zutaten

Zubereitung
 

  • Zunächst Mehl, Proteinpulver, Backpulver, Salz und Flavor Powder durch ein Sieb in eine Schüssel geben
  • Ei trennen, Eiklar steifschlagen
  • Eigelb, Mandelmilch und Erythrit mixen und zu den trocken Zutaten geben, alles zu einem glatten Teig verquirlen.
  • Den Teig nun 10 Minuten ruhen lassen. Und den Optigrill mit Waffeleinsatz auf 220 °C vorheizen. (alternativ Waffeleisen auf Temperatur bringen)
  • Anschließend das steifgeschlagene Eiweiß unter den Teig heben.
  • Den Waffelteig portionsweise auf die Waffelplatten geben und 4 große Waffeln ausbacken.
  • Nach Belieben mit frischen Beeren, Puder-Erythrit oder zuckerfreier Marmelade toppen.

Notizen

Du kannst das GOT7 Classic Protein auch durch die gleiche Menge Mehl ersetzen, allerdings werden die Waffeln dann keine proteinreichen Waffeln 😉

Nährwerte pro Portion

Kalorien 163kcalKohlenhydrate 18.7gEiweiß 14.2gFett 3.1g
Tags & Kategorien belgische Waffeln, Fluffige Waffeln, Protein Waffeln, Waffeln
Du hast mein Rezept ausprobiert?Wenn du möchtest, markiere mich mit @mrfoodfoox.

Häufige Fragen zu belgischen Waffen

Womit belgische Waffeln belegen?

Sehr beliebte Toppings für belgische Waffeln sind: Puderzucker, Sahne, frische Früchte und Beeren, Erdbeeren, Banane oder Schokolade sowie Nuss-Nougat-Creme.
Versuch es auch mal mit Marmelade, Honig oder Ahornsirup. Oder belege deine belgischen Waffeln mit einer Kombination aus verschiedenen Toppings. Es liegt ganz bei dir, welche Toppings du verwenden möchtest und wie du deine Waffeln am liebsten isst.

Wie werden belgische Waffeln richtig knusprig?

Besonders knusprig werden belgische Waffen, wenn sie auf einem Waffeleisen mit tiefen, rautenförmigen Vertiefungen zubereitet werden.
Diese Vertiefungen sorgen für die charakteristische Form und den knusprigen Rand.
Beachte, dass auch die Konsistenz des Teiges eine wichtige Rolle spielt, damit belgische Waffeln knusprig werden. Der Waffelteig sollte nicht zu dünn sein, da er sonst zu schnell verbrennt. Aber auch nicht zu dick, da er sonst zu weich und klebrig werden kann. Achte darauf, dass dein Waffeleisen richtig eingestellt ist und stelle sicher, dass die Waffeln goldbraun gebacken werden und nicht verbrennen.

Welches Mehl eignet sich am besten für belgische Waffeln?

Das beste Mehl, für knusprige belgische Waffeln ist ein Mehl mit hohem Klebergehalt. Wie zum Beispiel Weizenmehl vom Typ 405 oder 550, sowie Dinkelmehl vom Typ 650. Diese Mehlsorten sorgen dafür, dass der Waffelteig elastisch und geschmeidig wird.
Außerdem geben die den belgischen Waffeln eine tolle Struktur und sorgen für luftig lockeres Gebäck.

Collage für das Rezept "belgische Waffeln" zum Teilen auf Pinterest

Affiliate-Links (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für deine Unterstützung!

4 Gedanken zu „Belgische Waffeln – knusprig & proteinreich“

  1. Aaalsoo diese Waffeln sind die absolut besten, die ich jemals gemacht habe🤩und ich habe schon viele Waffel Rezepte probiert. Dieses ist einfach perfekt geworden und genau so,wie wir es mögen.Suuper fluffig und einfach lecker. Auch hier besticht das Rezept wieder durch seine Variabilität in der Zubereitung, da man alle Proteinpulver und Flavour verarbeiten kann und so immer einen anderen Geschmack hat. Es kommt gar nicht erst Langeweile auf. Und toppen kann man es in unendlich vielen Variationen. Ich liebe einfach diese Art von Rezepten 🙏🏻
    Danke lieber Martin für deine Arbeit 🫶🏻🤘🏼

    Antworten
    • Hey Simone,

      schön zu lesen, dass dich auch dieses einfache Rezept verzaubern konnte. 🙂 Gebe dir recht, mit ein wenig Fantasie wird’s nie langweilig.

      Liebe Grüße
      Martin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung




Teile diesen Beitrag...