Brokkoli-Apfel-Salat mit Kefir-Dressig. Angerichtet in einem Salatschale auf einem Holzbrettchen. Im Hintergrund sind frische Zutaten erkennbar.

SalateLow Carb RezepteRezeptideenSaison: FrühlingSaison: SommerSchnelle Rezepte

Brokkoli-Apfel-Salat (Rohkostsalat)

Ob als Beilage zum Abendessen, als Mitbringsel bei der Grillparty oder als gesunder Snack zwischendurch – Salate gehen einfach immer. Irgendwann wird’s langweilig, denkst du? Von wegen: Die Welt der Salate ist größer, vielfältiger und spannender als man zunächst annehmen mag.

Deshalb stelle ich dir heute mal einen Salat vor, den du so wahrscheinlich noch nie gegessen hast: einen Brokkoli-Apfel-Salat, in dem alles roh in die Schüssel kommt – ja, auch der Brokkoli. Nicht nur das Snacken von rohem Brokkoli mag dir auf den ersten Blick seltsam vorkommen, auch die Kombination ist wild: Zum Brokkoli gesellen sich nämlich noch Apfel, Birne, geröstete Cashews und Granatapfelkerne. Klingt verrückt, ist aber fooxtastisch lecker. Und wahnsinnig gesund natürlich auch.

Brokkoli-Rohkostsalat mit Apfel, Birne, Granatapfelkernen und Cashews.

Salat mit Brokkoli – und dann auch noch roh?!

Schon klar: Brokkoli kennst du bisher wahrscheinlich vor allem als gekochte oder gedünstete Gemüsebeilage, die – seien wir ehrlich – manchmal auch etwas langweilig sein kann. In meinem Rezept machen wir das anders.

In meinem exotischen Salat verwenden wir den Brokkoli direkt roh und langweilig wird’s garantiert auch nicht! Den Brokkoli roh zu nutzen, spart nicht nur Zeit, sondern, bringt vor allem auch jede Menge gesundheitliche Vorteile mit sich.

Brokkoli ist reich an wichtigen Nährstoffen wie Vitamin C, Ballaststoffen und Antioxidantien. Zudem enthält roher Brokkoli Sulforaphan, eine Substanz mit starken entzündungshemmenden, entgiftenden und sogar krebshemmenden Eigenschaften. Durch den Verzehr in roher Form bleiben diese Nährstoffe, die Vitamine und die Mineralstoffe des Brokkolis optimal erhalten. Du siehst: Es gibt eine Menge Argumente für einen Brokkoli Rohkostsalat!

Das perfekte Dressing für einen fruchtig-frischen Rohkostsalat

Damit unser Brokkolisalat auch garantiert nicht trocken und langweilig wird, brauchen wir ein leckeres Dressing! Ich kombiniere hier eine leichte Mayo mit Kefir, Limettensaft, Honig und natürlich Salz und Pfeffer. Die leichte Mayo (z. B. „Frittenmayo“, mit sehr geringem Fettgehalt), sorgt für eine cremige Konsistenz und einen milden Geschmack. Das passt wunderbar zum Kefir, der gleich noch ein paar probiotische Eigenschaften für eine gesunde Darmflora mitbringt. Abgerundet wird das Ganze mit Limettensaft und Honig für eine leckere süßsäuerliche Note.

Knackiger Rohkostsalat mit Brokkoli, Granatapfel, Birne und Apfel sowie Cashewkernen.

Weitere exotische Rezeptideen und Variationen

Natürlich kannst in deinen Salat alles Mögliche reinschmeißen, was dir schmeckt, zum Beispiel geröstete Walnüsse, milder Ziegenkäse, getrocknete Cranberrys, frische Kräuter, … Aber wo wir schon dabei sind, einen exotischen Salat zu kredenzen – hier noch ein paar ausgefallenere Ideen:

  • Mediterrean Delight: Ergänze sonnengetrocknete Tomaten, Oliven und Feta-Käse für einen mediterranen Touch.
  • Asian Fusion: Kombiniere die gerösteten Cashews noch mit Sesamsamen und einer würzigen Sesamsoße für einen asiatischen Twist.
  • Mexican Fiesta: Füge schwarze Bohnen, Mais und Avocado hinzu und gib noch ein bisschen Jalapeños-Schärfe in dein Limettendressing für einen mexikanischen Geschmackskick.
  • Middle Eastern Flair: Zu den Granatapfelkernen passt wunderbar auch frische Minze und ein Tahini-Dressing, um dem Salat eine orientalische Note zu verleihen.

Mehr Salat-Rezepte

Na, hast du Lust bekommen, mal was Neues auszuprobieren? Du wirst es nicht bereuen! Bin schon ganz gespannt zu hören, wie dir mein Salat mit Brokkoli geschmeckt hat! Schreib mir dazu gern ein Kommentar und bewerte das Rezept! Oder du postest deine kulinarische Kreation auf Instagram. Vergiss nicht, mich dann in deinem Beitrag mit @mrfoodfoox zu verlinken, damit ich es auch garantiert nicht verpasse!

Brokkoli-Rohkostsalat mit Apfel, Birne, Granatapfelkernen und Cashews.

Brokkoli-Apfel-Salat (Rohkostsalat)

5 von 5 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Rezept für einen Brokkoli-Apfel-Salat mit Mayonnaise. Dieser Rohkostsalat ist schnell gemacht & super lecker!
15 Minuten
leicht
10.07.23
1 Portion(en)
p.P. 625 kcal

Kochutensilien

Zutaten

  • 300 g Brokkoli-Röschen (ca. 1 Kopf)
  • ½ Apfel
  • ½ Birne
  • 40 g Cashewkerne
  • 60 g Granatapfel-Kerne

für das Dressing

  • 70 g Kefir (alternativ: Joghurt, Buttermilch)
  • 60 g Light Sauce "Frittenmayo" (alternativ: leichte Mayonnaise)
  • 1 EL Limettensaft
  • 20 g Agavendicksaft (alternativ: flüssiger Honig)
  • 2 g Salz

Zubereitung
 

  • Wasche den Brokkoli zunächst unter fließendem Wasser gründlich ab und teile ihn in viele Röschen.
  • Entkerne den Apfel und die Birne und schneide beides in kleine Würfel. Ob du das Obst vorher schälst, ist dir überlassen 🙂 (ich habe den Apfel nicht geschält, die Birne aber)
  • Dann gibst du der Reihe nach Brokkoli-Röschen, Apfel- und Birnen-Würfel, Granatapfelkerne und Cashews in eine große Schüssel.

Dressing

  • Verrühre in einer kleinen Schale Kefir, Light Sauce, Limettensaft, Salz und Agavendicksaft zu einem cremigen Dressing.
  • Gib das Dressing zum Gemüse und Obst in die Schüssel und vermenge alles gut miteinander.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien 625kcalKohlenhydrate 62.3gEiweiß 23.8gFett 26.1g
Du hast mein Rezept ausprobiert?Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Häufige Fragen Brokkoli-Apfel-Salat

Kann man Brokkoli roh essen?

Ja klar. Wenn Giftstoffe enthalten wären, würde ich dir keinen Brokkoli-Rohkostsalat vorstellen, versprochen! Roher Brokkoli ist nicht nur ungiftig, sondern durch seine Inhaltsstoffe, die auf diese Zubereitungsart komplett erhalten bleiben, auch noch besonders gesund. Riesige Mengen solltest du trotzdem nicht davon essen, das könnte Bauchschmerzen auslösen.

Woher kommt Brokkoli?

Brokkoli hat seinen Ursprung im Mittelmeerraum und ist eine Gemüsesorte, die aus wilden Kohlarten gezüchtet wurde. Die Kultivierung von Brokkoli begann bereits vor mehreren Jahrtausenden in der Region, und seitdem hat sich das Gemüse über die ganze Welt verbreitet.

Woran erkennt man, ob Brokkoli noch gut ist?

Frischer Brokkoli sollte eine leuchtend grüne Farbe haben und fest sein. Vermeide Brokkoli, der welk aussieht oder gelbe oder braune Flecken aufweist.

Womit kann man Brokkoli würzen?

Brokkoli passt gut zu verschiedenen Gewürzen wie Knoblauch, Zitronen- oder Limettensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Was passt zu Brokkoli-Salat?

Der frische, knackige Salat mit Brokkoli harmoniert gut mit warmen Gerichten wie gegrilltem Fleisch oder Fisch. Auch zu Nudelgerichten kann der er eine erfrischende und gesunde Beilage sein. Aber natürlich kann der Brokkoli Rohkostsalat auch eine eigene Mahlzeit sein oder zu (oder auf) einem Sandwich serviert werden.

Wie kann man den Brokkoli-Apfel-Salat aufbewahren?

Bewahre den Salat in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Er hält sich in der Regel für 2–3 Tage frisch, allerdings kann die Konsistenz des Brokkolis etwas weicher werden.

Collage für das Rezept "Brokkoli-Apfel-Salat" zum Teilen auf Pinterest.

Affiliate-Links (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung




Teile diesen Beitrag...