Protein Milchreis mit Banane und Zimt auf einem Holzbrettchen

High Protein RezepteDessertsFrühstücksideenRezeptideen

Cremiger Protein Milchreis

Pinterest Hidden Image

Cremiger Protein Milchreis – der ultimative Genuss für Schleckermäuler! Kindheitserinnerung, Kulturgut und Delikatesse zugleich. Unbeschreiblich lecker, vielfältig und nahrhaft. Die perfekte Mahlzeit, dein nächstes Frühstück, Dessert oder der Sattmacher für die Arbeit.

Heute teile ich mit dir, wie du den cremigsten High Protein Milchreis ganz einfach selbst machst.

Nahaufnahme cremiger High Protein Milchreis in einer blauen Schüssel

Milchreis – aber proteinreich!

Protein Milchreis ist nicht nur ausgesprochen köstlich, sondern auch sehr nahrhaft. Genau das Richtige für dich, denn diese Süßspeise aus Kindheitstagen 2.0 enthält – so wie du sie ab sofort zubereitest – keinen zusätzlichen Zucker und ist, dank hochwertigem Proteinpulver, eine großartige Quelle für Eiweiß.

High Protein Milchreis kann dazu beitragen, dass du länger satt bist und weniger Hunger hast. Außerdem unterstützt er die Muskelregeneration bzw. schützt deine Muskulatur beim Abnehmen.

Deshalb solltest du High Protein Milchreis essen – die Vorteile

Eiweiß macht nicht nur länger satt, sondern unterstützt auch den Aufbau und die Regeneration von Gewebe. Es wird für die Produktion von Hormonen und Enzymen sowie für viele andere wichtige Körperfunktionen benötigt.

Und jetzt, stell dir einmal vor, du schlemmst genüsslich cremigen Protein Milchreis und hast gleichzeitig all die Vorteile, die eine proteinreiche Ernährung mit sich bringt. Ausgefooxt!

Für wen ist der eiweißreiche Milchreis geeignet?

Milchreis ohne Zucker und auch noch proteinreich, herrlich cremig. Das ist für jeden etwas. Ganz besonders für Menschen, die auf ihre Ernährung achten. Oder beim Abnehmen auf nichts verzichten möchten. Die perfekte, gesunde Mahlzeit, um Heißhunger entgegenzuwirken und lange satt zu sein.

Protein Milchreis – welches Proteinpulver eignet sich am besten?

Für High Protein Milchreis brauchst du unbedingt das richtige Proteinpulver. Damit der Milchreis auch schön cremig bleibt und nicht zu trocken oder gar flüssig wird. Wähle deshalb ein Proteinpulver, dass aus verschiedenen Eiweißquellen besteht.

Eine Mischung aus Whey Protein und Casein bietet hier die meisten Vorteile. Ein solches Proteinpulver unter den Milchreis gerührt, macht ihn irre cremig und wahnsinnig eiweißreich.

In meinen Rezepten verwende ich ausschließlich die Classic Proteine von GOT7 Nutrition. Besonders das „Classic Protein natural“ ist eine 50:50 Mischung aus Whey Protein und Casein, genau das richtige für den perfekten High Protein Milchreis.

High Protein Milchreis mit Zimt und gebackener Banane in einer blauen Schale auf einem Holzbrett

High Protein Milchreis – diese Zutaten brauchst du für das Rezept

High Protein Milchreis besteht, wie auch traditioneller Milchreis aus sehr wenigen Zutaten

  • Rundkornreis (Milchreis)
  • Milch nach Wahl
  • Süße nach Wahl
  • Mehrkomponenten Proteinpulver

Um den perfekten cremigen High Protein Milchreis zu kochen, solltest du zunächst Milch in einen Topf geben und diese zum Kochen bringen. Nun gibst du den Reis hinzu, rührst mehrmals um und lässt ihn bei geringer Hitze etwa 25 Minuten köcheln. Rühre dabei regelmäßig um! Zum Schluss wird das Proteinpulver sowie Süße nach Wahl untergerührt.

Milchreis-Ideen und Rezeptvarianten

Protein Milchreis ist unfassbar variabel. Die Möglichkeiten ihn nach deinen Vorstellungen zu verfeinern nahezu grenzenlos.

Traditionell gibt man etwas Zimt & Zucker oder Apfelmus darüber. Wobei ich hier definitiv zu Zimt + Erythrit-Stevia Mix raten würden, um unnötigen Zucker zu sparen. Versuche es auch mal mit heißen Kirschen, roter Grütze oder frischen Beeren sowie klein geschnittenen Früchten.

Du könntest aber auch zum Beispiel Schokoladen-Proteinpulver und etwas Backkakao für Schoko-Milchreis hinzufügen.

Schokoladen Protein Milchreis mit Kirschkompott
Protein Milchreis mit Mango in einem Glas
cremiger Protein Milchreis mit heißen Kirschen in einem tiefen Teller auf einem Holzbrett
Protein Milchreis mit Johannisbeeren in einer Kokosnuss-Schale

Diese Rezeptideen könnten dir auch gefallen

Heiß auf Milchreis? Dann probiere mein einfaches Rezept für cremigen Protein Milchreis ganz bald aus. Lass mir anschließend ein Kommentar da oder bewerte das Rezept! Freue mich schon bald von dir zu lesen und zu erfahren wie das Rezept ankam. Du kannst es mir auch gern gleich tun und deine Meisterwerke auf Instagram teilen, vergiss nicht mich auf dem Beitrag mit @mrfoodfoox zu markieren, damit ich es nicht verpasse.

Protein Milchreis mit Banane und Zimt auf einem Holzbrettchen

Protein Milchreis – einfach & schnell

4,34 von 21 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Schnelles Rezept für High Protein Milchreis. Perfekt zum Abnehmen, für den Muskelaufbau und mit etwas Proteinpulver ganz einfach selber zu machen.
40 Minuten
leicht
21.12.22
2 Portionen
p.P. 344 kcal

Zutaten

Zubereitung
 

  • Gib die Milch in einen Topf und bringe diese zum Kochen.
  • Reduziere die Hitze auf eine mittlere oder geringe Stufe und gib den Milchreis hinzu. Rühre gut um, mach den Deckel auf den Topf.
  • Lasse den Milchreis etwa 25–30 Minuten köcheln, dabei gelegentlich umrühren.
  • Am Ende gibst du zunächst das Wasser zusammen mit Proteinpulver in einen Shaker und shakest alles einmal durch.
  • Füge nun den Proteinshake, den Erythrit-Stevia Mix und Flavor Powder zum Milchreis hinzu. Und rühre alles einige Male gut um, bis die Masse wundervoll cremig ist und sich verbunden hat.
  • Toppe den Protein Milchreis mit Zimt, heißen Kirschen oder roter Grütze.

Tipps zu diesem Rezept

Du kannst den Protein Milchreis auch mit etwa 15g Butter oder 1-2 EL Kochsahne verfeinern, das rundet den Geschmack noch mal extra ab. Beachte jedoch, dass er damit etwas mehr Kalorien hat 😉

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien 344kcalKohlenhydrate 48,6gEiweiß 25,2gFett 5g
Du hast mein Rezept ausprobiert?Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Häufige Fragen zu Protein Milchreis

Welchen Reis für Protein Milchreis?

Verwende für Protein Milchreis am besten den günstigen Rundkornreis bzw. Milchreis-Reis aus dem nächsten Supermarkt. Es funktioniert auch mit Basmatireis oder Jasminreis, allerdings kleben beide Reissorten weniger und haben einen unverkennbaren Eigengeschmack, der den Milchreis eher exotisch werden lässt.

Wie viel Eiweiß hat Milchreis?

Traditionell gekochter Milchreis aus 100 Gramm Rundkornreis und 500 Milliliter Milch zubereitet, enthält etwa 10 Gramm Eiweiß. Mein Rezept für High Protein Milchreis hat etwa 6x so viel Protein und keinen Zucker!

Warum ist Milchreis gesund?

In Maßen genossen kann Milchreis eine gesunde Mahlzeit sein und passt auch in eine ausgewogene Ernährung. Protein Milchreis ist hier besonders zu empfehlen. Er enthält sehr viel Eiweiß und keinen zusätzlichen Zucker. Er macht lange satt und kann beim Abnehmen helfen.

Woher kommt Milchreis?

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Milchreis wird seit vielen Jahrhunderten rund um den Globus in unterschiedlichen Kulturen gegessen. Woher er kam und wer ihn „erfunden“ hat, lässt sich nicht eindeutig belegen. Schon die Römer aßen ihn gern mit etwas Honig. In Asien gibt es viele verschiedene Arten von Milchreis und auch in Europa ist er sehr beliebt.

Muss man Milchreis waschen?

Nein, Milchreis bzw. Rundkornreis sollte nicht gewaschen werden, wenn man daraus cremigen Protein Milchreis, Risotto oder Paella kochen möchte. Durch das Waschen würde die Stärke abgespült werden und die Konsistenz des Milchreis würde sehr leiden.

Collage für das Rezept "Cremiger Protein Milchreis" zum Teilen auf Pinterest

Affiliate-Links (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für deine Unterstützung!

8 Gedanken zu „Cremiger Protein Milchreis“

  1. Tja. Ein Rezept ohne genau Mengenangabe ist kein Rezept. Was ich alles dazu brauche weis ich auch. Aber die richtige Mänge, wieviel Milch, wieviel Reis und wieviel Eiweiß. Das Rezept hilft nichts wenn ich erst selber herumprobieren muß.

    Antworten
  2. Hygge Faktor 10/10!
    Leckeres Dessert oder sättigendes Frühstück?
    Egal wann man sich diesen mega cremigen (durch das Protein Pulver) Milchreis anrührt, eins steht fest: diese Wohlfühl Mahlzeit ruft schöne Erinnerungen hervor- ein absoluter Kindheitsklassiker „zurück in Omis Backstube träumen“ 🥰
    Damals mitunter eine Kalorienfalle, heutzutage an Vielseitigkeit nicht zu überbieten – hier: die gesunde Interpretation ohne zusätzlichen raffinierten Zucker.
    Da mir das neutrale Proteinpulver noch fehlte, habe ich stattdessen das Total Protein Zimt-Zucker Cookies verwendet. Die Süße hat mir tatsächlich gereicht – ich habe auf das Erythrit und das Flavor Powder verzichtet.
    Zimt & Zucker als Topping oben drauf habe ich als Kind geliebt, aber diesmal hatte ich Lust auf etwas fruchtiges, welches sich auch farblich wunderbar vom Milchreis abhebt: 🍒 deine flotte Kirschgrütze 🍒
    Es war die perfekte Kombi 🤤🥰

    Antworten
    • Kleiner Nachtrag: endlich das neutrale Classic Protein Pulver im Haus u.direkt nochmal dein original Rezept nachgezaubert. In meiner 1. Variante hatte mein Zimt&Zucker Cookies Protein Pulver genug Süße, um auf Erythrit und Flavor Powder Vanille verzichten zu können – jetzt wollte ich es wissen 😂😅
      Und was soll ich sagen, du hast nicht zu viel versprochen: die Wahl des richtigen Proteins entscheidet über die Cremigkeit. On Point👌
      Diesmal wie im Rezept mit dem Erythrit Stevia Mix & Flavor Powder Vanille zubereitet. Ein Träumchen 🥰

      Antworten
  3. Der Name ist Programm: echt super cremig mit dem „Proteinshake“ obendrauf😁 Wer es gerne süß mag, empfehle ich noch mehr Erythrit hinzuzugeben😊 Ansonsten echt sehr lecker!!! 😍

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung




Teile diesen Beitrag...