Tagliatelle in Burrata Sauce, mit Basilikum und Parmesan.

Pasta RezepteFür die FamilieRezeptideenSchnelle Rezepte

Pasta Burrata (Tagliatelle mit Burrata Sauce)

Pasta Burrata mit Basilikum-Käse-Streuseln. Klingt nicht nur verdammt köstlich, ist es auch! Die Tagliatelle schmiegen sich an die Burrata Sauce und verbinden sich zu einem einzigartigen, cremigen Geschmackserlebnis. Das Beste habe ich dir aber noch gar nicht verraten: Das Rezept für Pasta Burrata ist richtig einfach und schnell gemacht! Also lass uns loslegen!

Pasta in cremiger Burrata Sauce, angerichtet in einer blauen Auflaufform.

Burrata in Pasta: Eine köstliche Abwechslung zum klassischen Mozzarella

Burrata in Pasta an Stelle von Mozzarella macht alles viel cremiger, weicher und ein wenig aromatischer. Er verleiht dem Gericht einfach eine ganz besondere Note.

Für die köstliche Pasta mit Burrata habe ich die folgenden Zutaten verwendet:

  • Tagliatelle
  • Mini Pflaumen-Tomaten
  • Knoblauch
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Chiliflocken)
  • Burrata
  • Fettarmer Hartkäse
  • Frisches Basilikum

Zunächst werden die Tomaten zusammen mit dem Knoblauch im Ofen gebacken und anschließend zusammen mit Gewürzen und Burrata püriert. Im Handumdrehen hast du so eine fantastische, aromatische Pasta mit Burrata. Vor dem Servieren kannst du sie mit etwas Basilikum-Parmesan verfeinern.

Was ist Burrata überhaupt?

Im Grunde ist Burrata einem Mozzarella recht ähnlich. Oft wird auch er aus Kuhmilch hergestellt – hier und da wird auch Büffelmilch verwendet. Auch die Form von Burrata erinnert an klassischen Mozzarella. Das Innere allerdings ist eine dickflüssige Frischkäsecreme aus nicht behandelten Mozzarellasträngen und Sahne. Super cremig, zart schmelzend und ein Gedicht in Pasta, aber auch auf krossem Baguette oder im Salat.

Welche Nudeln sind die Besten für Pasta mit Burrata?

Für diese Pasta Burrata habe ich mich für Tagliatelle entscheiden. Zum einen, weil sie sich ganz hervorragend an die cremige Sauce schmiegen, zum anderen aber auch optisch richtig etwas hermachen.

Für Pasta mit Burrata eignen sich aber auch Spaghetti und Linguine. Generell gilt, um so dicker und stückiger die Sauce, desto dicker und breiter sollte die Nudel sein. Unsere Burrata Sauce ist cremig und eher etwas flüssiger, also wähle am besten eine dünne Nudel nach deinem Geschmack.

Burratta in Pasta-Sauce. Die Tagliatelle sind appetitlich in einer blauen Auflaufform angerichtet, mit Basilikum und Parmensan.

Noch mehr herzhafte Rezepte, die Abwechslung auf deinen Tisch bringen

Deine Nudeln kochen schon? Dann probiere mein einfaches Rezept für Pasta Burrata am besten direkt aus. Lass mir nach dem Essen gern eine Bewertung und ein Kommentar da. Freue mich schon sehr drauf, von dir zu lesen und zu erfahren, wie es dir geschmeckt hat. Du kannst es mir auch gern gleich tun und deinen Pasta-Teller auf Instagram teilen, vergiss nicht mich auf dem Beitrag mit @mrfoodfoox zu markieren, damit ich es nicht verpasse.

Burratta in Pasta-Sauce. Die Tagliatelle sind appetitlich in einer blauen Auflaufform angerichtet, mit Basilikum und Parmensan.

Pasta Burrata (Tagliatelle mit Burrata Sauce)

4,44 von 23 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Rezept für eine cremige Pasta Burrata. Der Käse wird mit Tomaten & Basilikum zu einer cremigen Sauce verarbeitet und zu Tagliatelle serviert.
30 Minuten
leicht
11.03.23
3 Portion(en)
p.P. 493 kcal

Kochutensilien

Zutaten

  • 200 g Tagliatelle (alternativ Spaghetti)
  • 400 g Mini Pflaumen-Tomaten
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 125 g Burrata
  • 100-150 ml Nudel-Kochwasser
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken nach Geschmack

zum Toppen und Verfeinern

  • 100 g fettarmer Hartkäse (alternativ Parmesan)
  • 4-5 Stengel Basilikum Blätter

Zubereitung
 

  • Zunächst den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  • Die Knoblauchknolle mit einem scharfen Messer „Köpfen“. Die Tomaten in eine Auflaufform geben, Knoblauch zwischen die Tomaten stellen.
  • Alles mit Olivenöl beträufeln und mit Salz bestreuen.
  • Anschließend für 20 Minuten backen.
  • Etwa 5 Minuten vor Backzeit-Ende die Tagliatelle laut Packungsanleitung kochen, abgießen und das Nudelwasser auffangen.
  • Die gebackenen Tomaten, inklusive der restlich Flüssigkeit aus der Form, in einen Stand-Mixer geben, Knoblauch hineindrücken, Burrata dazu geben und auch ein Teil Nudelwasser.
  • Alles zusammen pürieren, mit Salz und Gewürzen nach Wahl abschmecken.
  • Dann mit der noch heißen Pasta vermengen und servieren.

Für das besondere Topping

  • Den Hartkäse klein schneiden und zusammen mit Basilikum-Blättern im Stand-Mixer zu Krümeln zerkleinern.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien 493kcalKohlenhydrate 56gEiweiß 25gFett 18g
Du hast mein Rezept ausprobiert?Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Häufige Fragen zu Pasta Burrata

Was ist Burrata?

Burrata ist ein cremiger italienischer Frischkäse aus Kuh- oder Büffelmilch. Er hat eine äußere Schicht aus Mozzarella und eine Füllung aus Sahne und Frischkäse.

Wo kann man Burrata kaufen?

Burrata findet man in vielen Supermärkten und zum Teil auch als Aktions-Ware in Discountern, wie ALDI Nord.

Ist Burrata pasteurisiert?

Ja, Burrata wird grundsätzlich aus pasteurisierter Milch hergestellt. Er kann darum auch bedenkenlos in der Schwangerschaft genossen werden, solange es frischer Burrata ist.

Was passt zu Burrata?

Burrata wird oft in Pasta- und Salatgerichten verwendet und ist auch als Vorspeise oder auf Brot ein Genuss.

Woher kommt Burrata?

Burrata stammt ursprünglich aus der Region Apulien im Süden Italiens.

Wie lange kann man Burrata nach Ablaufdatum essen?

Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Wenn der Geruch unangenehm oder die Konsistenz schleimig oder gar klumpig ist, sollte Burrata nicht mehr gegessen werden.

Collage für das Rezept "Pasta mit Burrata" zum Teilen auf Pinterest.

Affiliate-Links (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung




Teile diesen Beitrag...