Drucken

Pflaumen-Feigen-Tarte mit Marshmallow-Fluff Topping

wenige Kohlenhydrate, gute Fette, ordentlich Proteine
Gericht Kuchen & Torten
Küchenstil FitFood
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 48 Minuten
Portionen 12 Stücke

Zutaten

Tarte

  • 1 Tarte-Boden Low-Carb (Rezept siehe unten)
  • 350 g Pflaumen frisch
  • 75 g Feigen (entspricht einer frischen Feige)
  • 5 Blatt Gelantine
  • n.B. ml Wasser
  • 30 g Xylit (gibt es z.B. auf vitanatura.de *)
  • 2 Stangen Zimt
  • 1 TL Ceylon Zimt-Pulver
  • n.B. Flavdrops Cinnamon Roll z.B. von Got7 Nutrition

Marshmallowfluff-Topping

  • 48 g Eiklar (entspricht ca 1,5 Eiern)
  • 120 g VitaFiber-Syrup alternativ Agavendicksaft
  • 20 g Xylit alternativ Erythrit
  • 5 Tropfen Flavdrops Vanille z.B. von Got7 Nutrition

Anleitungen

Tarte

  1. Den Kuchenboden wie im Rezept angegeben zubereiten und zur Seite stellen.
  2. Die Pflaumen und die Feige waschen. Steine der Pflaumen entfernen. Beides Vierteln.
  3. Pflaumen und Feige in einen Topf geben. Knapp mit Wasser bedecken, Zimt Stangen dazu tun und alles kurz aufkochen, bitte die Pflaumen nicht zerkochen ;)
  4. Mit Zimt und Xylit abschmecken. Die Zimtstangen wieder entfernen.
  5. Die Blatt-Gelantine 5min in kaltes Wasser einweichen, mit den Händen ausdrücken und zu der noch warmen Pflaumen-Feigen-Suppe geben. Weiter abkühlen lassen, dann in auf den Kuchenboden geben und kalt stellen.

Marshmallow-Fluff

  1. Falls kein flüssiges Eiklar aus der Flasche verwendet wird, Eier trennen. Das Eiklar muss unbedingt(!) Raumtemperatur haben.
  2. Eiklar mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe aufschlagen bis es schaumig, weiß ist.
  3. Anschließend unter ständigen weiterschlagen das Xylit hinzugeben. Solange weiter schlagen bis die Masse, glänzend weiß ist.
  4. Nun langsam den Syrup hinzugeben, der Mixer bleibt auf höchster Stufe! Es wird ca. 5min dauern bis das Fluff die gewünschte Konsistenz hat - gib nicht zu früh auf!! :) Es lohnt sich!
  5. ACHTUNG: Das Fluff hält sich im Kühlschrank nur wenige Stunden!
  6. Als Topping bitte erst kurz vor dem Servieren auf den Kuchen geben.