ALLES über den #FooxFluff

Fooxfluff Banner 2018
UPDATE 07.06.18 | Und da nun ja auch der Sommer vor der Tür steht:

 

eingefroren hat der FOOXFLUFF was von Softeis 😉 🤤🤤🤤 #FooxFrooze

direkt zum Rezept springen

Mahlzeit lieber Leser,

manche Dinge brauchen Zeit um sich zu entwickeln!

Als ich Mitte September 2017 ein kurzes Video mit der Unterschrift „easy peasy Rezept für diesen wahr gewordenen Traum – Low Carb Marshmallow Fluff“ auf Instagram postete, ahnte ich nicht, dass der Fluff einen solchen Hype erleben würde.

wie kommt man auf sowas?

Dieses Frage stellen mir viele, wenn sie den Foox-Fluff das erste Mal porbieren.

Die Antwort: es war eine Art „Unfall“

Ich experimentierte zu jener Zeit an einem leichten Rezept für Low-Carb Macarons rum und jeder Versuch endete in einer Niederlage, die teilweise schmeckte aber aussah wie hingesch…. 😂

Der Schuldige war schnell gefunden! Die Zuckerersatz-Stoffe, wie Erythrit oder Xylit taugen einfach nicht wirklich für diese Art Leckerei. Also recherchierte ich in den Weiten des WWW, las unzählige Macarons-Rezepte und irgendwo stand dann auch etwas von „Sirup“ statt Puderzucker.. die meisten Sirups sind jedoch eher nicht Low-Carb.. 😭 Aber(!) wie der Zufall es wollte hatte ich aus früheren Experimenten noch etwas selbstgemachten Fiber-Sirup (zum Rezept) rumstehen.. „Versuch macht klug“ war das Motto 🙂  – die verdammten Macarons wurden trotzdem Nichts 🙁 …aber diese Masse aus Eiklar, Sirup und etwas Flavor schmeckte so brutal gut.. das musste geteilt werden! Der #FooxFluff war geboren.

Foox Fluff Oreo

das  (Grund-) REZEPT inkl. Anmerkungen

Zutaten möglicher Ersatz, Anmerkungen und Hinweise
1 Eiklar
  • 35-40g pasteurisiertes Eiklar
  • für Veganer: Aquafaba (= das Wasser in dem Kichererbsen aus der Dose Schwimme)
90g Fiber-Sirup

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Sirup auf Amazon kaufen oder Vitafiber Pulver)

  • hier ist die Untergrenze etwa bei 10g Fiber-Sirup, natürlich ist das Ausschlaggebend für das Volumen und der enorme Sättigungseffekt fehlt ebenfalls.
  • es funktioniert auch mit Agavendicksaft, Honig oder Ahornsirup, ist dann jedoch seeeehr süß und kalorienreicher, dafür noch immer gesünder als echter Marshmallow-Fluff aus der Dose.
  • meine These Reissirup würde ähnlich gut funktionieren, hat die Community nicht bestätigt, klappt nicht!
  • 0-Kalorien-Sirups funktionieren nicht bzw. führen zu einer völlig anderen Konsistenz.
  • auch Xathan und/oder Guakernmehl können den Sirup nicht wirklich gut ersetzen
  • der fertige Fiber-Sirup aus der Flasche (von Sukrin) ist laut Community dicker als der von mir verwendete, selbst hergestellte Sirup, funtioniert dennoch super.
15g Erythrit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Erythrit auf Amzon kaufen)

  • Xylit 
  • andere Streusüße
  • kann aber auch einfach weggelassen werden
  • Anm.: Xylit = Xucker und Erythrit = Xucker light, beides in Drogerien und teilweise im Supermarkt zu bekommen
n.B. Flavordrops

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(zum Beispiel von GOT7 – 10% Rabatt mit „foodfoox10“)

  • können ganz weggelassen werden, für die die es weniger süß mögen
  • lassen sich wunderbar durch Furchtpulver oder Kakao, Zimt, Stevia, Backaromen etc pp. ersetzen
Zubereitung Hinweise & Tricks
 
  • unbedingt(!) vorher die Zutaten abwiegen und bereitstellen
  • Ein sauberes, fettfreies, hohes Gefäß erzielt bei mir die besten Ergebnisse.
  • Flavor oder Fruchtpulver etc. direkt zum Sirup mischen, wenn es um den Geschmack geht. 
    Kakao oder Zimt sieht auch toll als Topping aus 😉
  • eine Küchenmaschine ist sehr Hilfreich aber nicht nötig, ein elektr. Handrührer reicht aus, damit dann aber in alle Richtungen mixen 😉 (hoch, runter, links, rechts)
  • für den gewissen Farbkick kann super Lebensmittelfarbe zum Sirup gegeben werden
das Eiklar steif schlagen.  
Unter ständigem weiter schlagen die Streusüße einriesel lassen
  • der elektrischer Handrührer bleibt auf höchster Stufe!!
glänzt das Eiklar-Streusüße-Gemisch den Sirup langsam einfließen lassen
  • der elektrischer Handrührer bleibt auf höchster Stufe!!
nach etwa 3-5 Minuten ist der Fluff sehr steif und FERTIG  
 
  • das war es schon, ab damit in eine Schüssel und schlemmen
  • oder einfrieren und nach 3-6h „Softeis“ genießen
Nährwerte (pro Portion):
~ 180kcal | 0g Fett | 5g (net) KH | | 4g EW
  •  der „normale“ Marshmallow-Fluff hat bei ähnlicher Menge folgende Nährwerte:
    ~ 460kcal | 0g Fett | 113g KH | 1,4g EW

was kann ich denn damit noch anstellen?

Gerade wenn der Jieper auf Süßes zuschlägt, du dir aber nicht deine Kalorien-Bilanz mit nem beherztem Griff in die „Schoki-Schublade“ versauen willst ist der #FooxFluff perfekt!
Schnell gemacht, mega lecker und sättigend hoch ³ !!

Aber auch als Ersatz für Schlagsahne zum gesunden Kuchen, als Topping auf Muffins, Porridge, Waffeln usw. bestens geeignet 🤤

Foox Fluff Topping

Mit etwas Geschick kannst du ihn auch für Low-Carb Baiser nutzen oder als Baiser-Haube.  Ach und.. du kannst den Fluff ja mal flammbieren 😉

Und da nun ja auch der Sommer vor der Tür steht: eingefroren hat er was von Softeis 😉 🤤🤤🤤

wie lange hält sich der Fluff ?

so ganz genau habe ich das nie gemessen, denn wenn man erstmal davon genascht hat gibt es kein Halten mehr und weg ist er auch schon 😅 aber im Kühlschrank hält er sich schon 1 Stunde oder sogar länger.. 🤷‍♂️

Postings mit den Hashtag #FooxFluff auf Insta:

Something is wrong.
Instagram token error.
1

Das soll es für den Moment gewesen sein. Falls du, lieber Leser, den #FooxFluff nun auch ausprobierst, zögere nicht deine Meinung unten in die Comments zu tippen. Auch wenn weitere Fragen auftauchen, gerne in die Comments oder per Mail an mich.

Danke für den Support

Grüße

Mr. Food Foox 🦊 aka Martin

 

 

FooxFluff (LowCarb MarshmallowFluff)
Vorbereitungszeit
3 Min.
Zubereitungszeit
3 Min.
Arbeitszeit
6 Min.
 

ein leckeres Dessert, eine Veredlung für jeden Kuchen, perfekt wenn der kleine Süßhunger kommt ud dir aber nicht die Kalorienbilanz versauen willst.

Gericht: Dessert, Kuchen & Torten, Nachspeisen
Küchenstil: FitFood, Low-Carb
tags: fooxfluff
Portionen: 1 gr. Portion
Kalorien: 180 kcal
Autor: Mr. Food-Foox
Zutaten
  • 1 Stk. Eiklar (etwa 38-40g)
  • 90 g Fibersirup
  • 15 g Streusüße Erythrit, Xylit u.Ä. (Xucker..)
  • 1-10 Tropfen Flavordrops optional
Anleitungen
  1. das Eiklar steif schlagen.

  2. Unter ständigem weiter Schlagen die Streusüße einriesel lassen.

  3. glänzt das Eiklar-Streusüße-Gemisch den Sirup Schuluckweise einfließen lassen

  4. nach etwa 3-5 Minuten ist der Fluff sehr steif und FERTIG

Rezept-Anmerkungen

Nährwerte (pro Portion):
~ 180kcal | 0g Fett | 5g (net) KH | | 4g EW

 

 

Fibersirup - selfmade
Vorbereitungszeit
1 Min.
Zubereitungszeit
5 Min.
Arbeitszeit
6 Min.
 

einfach und schnell Fibersirup selbst herstellen, dauert keine 5 Minuten!

tags: fibersirup, fooxfluff, sukrin, vitafiber
Portionen: 230 ml
Kalorien: 354 kcal
Autor: Mr. Food-Foox
Zutaten
  • 175 g VITAFIBER™ PULVER
  • 75 g Wasser
Anleitungen
  1. mische das Vitafiber™ Pulver mit dem (kalten) Wasser.und . 

  2.  Koche beides zusammen kurz auf 

  3. fülle in eine saubere Flasche mit schmalem Hals ab

Rezept-Anmerkungen

Der Sirup hält sich locker einige Monate 🙂

Hinweis:
Diese Seite enthält Affiliate Links, die mir, wenn du darüber kaufst, eine kleine Provision einbringen. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten! Wie gehabt empfehle ich stets nur Produkte die ich selbst nutze und von denen ich überzeugt bin. Mehr Informationen zum Thema Affiliate findest du hier.

3 thoughts on “ALLES über den #FooxFluff

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.