Home HotStuff Donauwelle (Low-Carb)

Donauwelle (Low-Carb)

von Mr. Food-Foox

Sonntag, Zeit zu Backen!! …zumal heute so richtig fieses drecks Wetter hier in Hamburg und Umgebung ist oder war.. 😅

Donauwelle (Low-Carb)
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
35 Min.
Arbeitszeit
2 Stdn. 50 Min.
 
Habe mich an einer proteinreichen, kohlenhydratarmen Variante einer Donauwelle versucht 🙂 meine sie ist sogar gelungen 😉 NĂ€hrwerte pro StĂŒck: 200kcal | 8g Fett | 9g Carbs | 24g Protein (!)
Gericht: Kuchen & Torten, Nachspeisen
KĂŒchenstil: FitFood
Portionen: 8 StĂŒcke
Zutaten
Boden
  • 2 Stk Eier
  • 20 g Mandelmehl
  • 20 g Kokosnussmehl
  • 30 g Whey (Schoko)
  • 30 g Whey (Vanille)
  • 5 g Backkakao
  • 8 g Backpulver (alternativ 4g Natron)
  • 100 g Magerquark
  • 200 g Sauerkirschen (TK)
  • 1 Prise Salz
  • einige Tropfen Flavdrops (Schoko + Vanille)
  • 15 g Xucker light
FĂŒllung
  • 75 g Low-Carb Pudding z.B. Food4Champs
  • 1 TĂŒtchen Sofort-Gelantine (Kaufland)
  • 450 ml Wasser (kalt)
  • einige Tropfen Falvdrops (Vanille)
  • n.B gemahlene Vanille
Schokoglasur
  • 85 g Protein Schokolade (z.B. Choco Pro von Body and Fit)
Anleitungen
  1. ZunĂ€chst Quark, Backpulver, Salz, Eier, Xucker und Mehle zu einer Masse zusammenfĂŒgen. Dann den Teig zu gleichen Teilen aufteilen. In einen Teil VanilleWhey und Vanille Flavdrops einrĂŒhren. In den anderen Teil, Backkakao, SchokoWhey und Schokoladen Flavedrops. Dann erst den hellen Teig in eine 18er Form fĂŒllen und oben drĂŒber den dunklen Teig. Nun mit einer Gabel irgendwie Welllen reinzaubern - hab ick nich druff 😀 und noch mit Krischen belegen. Das ganze nun fĂŒr etwa 35min bei 175°C (o/u) backen, nach der HĂ€lfte der Zeeit mit Alufolie abdecken, damit es nicht zu schwarz wird 😉 Hinweis: lass den Kuchen auskĂŒhlen!
  2. Low-Carbpudding nach Packungsanleitung anrĂŒhren, ggf. Flavdrops dazu und die Sofort-Gelantine. Anschließend ĂŒber den Boden geben und kĂŒhl stellen. 1-2 Stunden sollten ausreichen.
  3. Wenn der Pudding schön fest geworden ist erwĂ€rmt die Protein-Schokolade ĂŒber einem Wasserbad und gebt sie langsam ĂŒber den Pudding. Dann erneut abkĂŒhlen lassen, Nach Belieben verzieren und genießen 🙂
Rezept-Anmerkungen

Donauwelle Low-Carb

PS: wer Fett sparen möchte der lĂ€sst die Schoki einfach weg und macht stattdessen vllt Tortengus drĂŒber 😉


Produkte die ich verwendet habe:

  • Falvdrops von www.got7.de (-10% mit Code: MARWHEY10)
  • Pudding und Xucker von www.food4champs.de (-10% mit Code: maedelklein )
  • Kokos- und Mandelmehl, Proteinschokolade,  von www.bodyandfit.de (-10% mit Code: healthytreats)
  • Whey - irgendwelche Samples von der FIBO 😀

 

0 kommentieren
0

Ähnliche BeitrĂ€ge

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

kalorienarme Rezepte, die schmecken